Raucher unter sich

13. April 2017 at 23:05

Stromkastenmotiv von Henning Hüttner

Neulich stolperte ich über diesen bemalten Stromkasten im Belgischen Viertel Kölns. Herrlich, wie der Sprayer Henning Hüttner hier die Position unterhalb eines Zigarettenautomatens aufgreift.

Vor ein paar Monaten waren zuvor hässlich-graue und beschmierte Stromkästen auf den teuren Shoppingstraßen der Innenstadt und im Belgischen Viertel gefühlt „über Nacht“ in knallbunte Farben getaucht worden. Obwohl es in Köln in vielen Stadtteilen ganz offiziell bemalte Kästen in verschiedenen Stilen von den unterschiedlichsten Künstlerinnen und Künstlern gibt, stachen mir diese besonders ins Auge. Die Motive sind groß, sehr klar und eigentlich simpel. Viele greifen des Kölners Lieblingsthema auf: Seine Heimatstadt. Der Grafik-Designer Henning Hüttner hat seine Werke alle selbstbewusst und großflächig mit seiner Webadresse versehen.

Henning Hüttner hat in Köln schon zahlreiche Tor-Einfahrten und Hausfassaden mit Motiven versehen, zum Beispiel mit dem Porträt Lukas Podolskis (auf der Zülpicher Straße), Tünnes und Schäl, Dom, Colonius, Geißbock & Co. (auf der Aachener Straße). Auch die bunte Fassade von Unity Media und der Rolladen bei den Beef Brothers auf der Aachener Straße stammen von ihm. Ich habe, weil es recht zahlreiche Motive sind, unten eine kleine Bildergalerie angefügt.

Die „frechen Früchtchen“, die Eiswaffel und der Cheeseburger-Querschnitt, in die Hüttner einige der Stromkästen verwandelt hat, erinnern mich ein wenig an die „essbaren“ Stromkästen in Wuppertal-Barmen, über die ich im Blog-Beitrag am 16. Juni 2016 berichtet habe.

Tags: