Graffiti-Galerie während der Passagen

18. Januar 2017 at 14:02

Die so genannten „Passagen„, die mit 200 über die Stadt verteilten Locations als größte deutsche Design-Veranstaltung gelten und 2017 schon zum 28. Mal und parallel zur Internationalen Möbelmesse imm stattfinden, haben eine eigene „Abteilung“ für die Gegend rund um den Gottesweg zwischen den Straßenbahnlinien 18 in Sülz und 12 in Zollstock: Design / 18 /12

Unterteilt werden die Stadtteile Sülz und Zollstock durch eine DB-Unterführung, die während der Passagen-Woche zur Galerie umfunktioniert ist. Letzten Sonntag gestalteten Sprayer die mit Planen abgehängten Flächen. Am kommenden Sonntag (22.1.), dem letzten Passagen- und Design / 18 / 12-Tag werden diese Planen zugunsten der Aktion „Ticket für Kurze“ des Comedia-Theaters versteigert. Mit den Tickets werden auch Kindern aus sozial schwachen Familien Besuche im Theater ermöglicht.

Foto: Sprayer bei der Arbeit in der Unterführung am Gottesweg.

Graffiti in der DB-Unterführung am Gottesweg während der Passagen 2017

Tags: