Begehrte Kunst

6. April 2016 at 19:39

Maschinen-Biene von Street Artist Eins A CE in Köln-MülheimEine tolle Veranstaltung, die Straßengold-Ausstellung im Kulturbunker Mülheim, wirft nicht nur ihre Schatten, sondern auch bunte Bilder voraus: Einige der teilnehmenden Künstler, die aus ganz Deutschland und der Schweiz kommen, sind schon angereist und waren bereits in der Stadt unterwegs, um neue Werke auf den Straßen zu hinterlassen. Zum Beispiel Eins A CE aus Dortmund. Der zeigte gestern früh auf seinem facebook-Profil einige seiner tollen dreidimensional gearbeiteten Kreaturen, die er frisch in Köln angebracht hat. Zwei der Stand- oder vielmehr Klebeorte konnte ich anhand der Bilder gleich identifizieren. Aber welche Enttäuschung: Als ich am Abend zum Friesenwall radelte, um dort die Kreatur halb Frosch, halb Maschine zu besichtigen, da war sie bereits verschwunden. Gestohlen. Nur die Reste des Spezialklebers, der den Frosch an der Wand gehalten hatte, waren noch zu sehen. Das sehr auffällige und toll gearbeitete Werk war scheinbar heiß begehrt bei den Freunden der Streetart.

Da ich heute in Müllheim unterwegs war, nutzte ich die Gelegenheit, nach einem der weiteren Werke von Eins A CE zu schauen. Und tatsächlich, es ist noch da: Die Maschinen-Biene mit USB-Anschluss summte wohl behalten unter der Mülheimer Brücke. Es ist ihr zu wünschen, dass sie noch eine Weile bleiben darf.

Am Samstag startet die Indoor-Ausstellung im Kulturbunker, die dann bis zum 17.4. zu sehen ist. Der Eintritt ist bis auf den 16.4. (Veranstaltung „Mülheimer Nacht„) immer frei. In Kürze berichte ich ein wenig mehr dazu, denn Straßengold-Macher Tim Ossege war heute so freundlich, durch den Aufbau der Ausstellung zu führen.